Andrea Maurer

Andrea Maurer (*1978) lebt und arbeitet als Bildende Künstlerin, Performerin und Choreografin in Wien. Sie absolvierte ihr Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Ihre Arbeiten umfassen unterschiedliche Formate, wie u.a.  Performance, Installation, Objekt/Skulptur, Video, Druckgrafik, Text, Radiostation, Baugrube, Schallplatte, Liebesbrief; Die Arbeiten wurden international in Theaterräumen, Galerien, Museen, Kinos, Wohnzimmern, auf Parkplätzen etc. präsentiert, wobei die institutionellen Rahmenbedingungen zumeist in Frage gestellt werden. Maurer wurde für die Arbeit Gesprächsgegenstände mit dem Salzburger Landespreis für Medienkunst 2013 ausgezeichnet. Für die Performance SELBSTZERLEGUNG erhielt sie 2016 den H13 Preis für Performance des Kunstraum Niederösterreich. Der Standard bezeichnete sie als „Meisterin der Sprach- und Bedeutungszerlegung“, deren „Gesprächsgegenstände die Logik der Gebrauchskommunikation mit Witz ad absurdum führen“.

Im Lehrgang Kuratieren in den Szenischen Künsten erhält sie ein (Teil-)Stipendium der Galerie Ropac.

andreamaurer.at

 

zurück