Anita Kaya

Anita Kaya lebt in Wien und studierte experimentelles Theater am Dramatisches Zentrum Wien, klassischen und zeitgenössischen Tanz in AT, DE, IT und N.Y. (Stipendien des BMUKK), sowie Bewegungsanalyse und Notation bei der Österreichischen Gesellschaft für Tanztherapie. Von 1984-1997 war sie Tänzerin/Performerin/Choreographin, u.a. bei Ruben Fraga und Nigel Charnock. Von 1988-2005 schuf sie unter dem Label OYA-Produktion als künstlerische Leiterin/Choreographin/Tänzerin choreografische Werke, Performances, Installationen und Tanzvideos. Im Jahr 2000 war sie Initiatorin und Mitgründerin der Künstler*innen für Künstler*innen-Initiative Im_flieger-Freiraum, Präsentationsplattform und Forschungsstätte für Tanz, Performance und transmediale Kunst, die sie seither leitet. Darüberhinaus war sie für umfangreiche Projektarbeiten und Kuratierungen, z.B. Residenz- Programm TERRAINS FERTILES 05 (Innovationspreis der IG-Kultur Wien), CROSSBREEDS-Festival oder STOFFWECHSEL- ein transmediales Forschungsprojekt zu Ökologien der Zusammenarbeit, tätig.

zurück