Angelika Endres

Angelika Endres studierte Kulturwissenschaft, Theaterwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg, an der Universidad de Córdoba (Spanien) und an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2018 schloss sie die postgraduale Weiterbildung Kuratieren in den szenischen Künsten an der Universität Salzburg in Kooperation mit der LMU München ab. Von 2012 bis 2018 war sie Produktionsleiterin von Münchens Kleinstem Opernhaus in der Pasinger Fabrik. Als künstlerische Projektleitung arbeitete sie für explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum und war als Creative Producer für die zeitgenössischen darstellenden Künste tätig. Heute ist Angelika Endres wissenschaftliche Mitarbeiterin in der DFG-Forschungsgruppe Krisengefüge der Künste und promoviert im Teilprojekt 4: Outside the Box: Ästhetische Neu-Formatierung an öffentlich getragenen Theatern im Anschluss an die pandemiebedingten Schließungen 2020 in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz.

www.angelika-endres.de

back