Epona Hamdan

Epona Hamdan (*1986) ist als Produzentin und Produktionsleitung in der freien Szene tätig. Derzeit arbeitet sie für das Autoren- und Regiekollektiv Rimini Protokoll und betreut sowohl Neuproduktionen als auch das internationale Touring von einzelnen Stücken. An der Freien Universität Berlin studierte sie ‚Theaterwissenschaften‘, ‚Islamwissenschaften‘ und ‚Englische Philologie‘ und absolvierte den Zertifikatskurs ‚Biographisch-dokumentarisches Theater‘ an der Universität der Künste Berlin. Epona arbeitete unter anderem für das Arabische Filmfestival, das Ballhaus Naunynstrasse, dem Ballhaus Ost und die Akademie der Autodidakten an der Schnittstelle von inhaltlicher Ausrichtung und praktischer Umsetzung.

Lange Zeit selbst in sozialen Bewegungen involviert beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit horizontalen Organisationsformen, Feminismus, postkolonialen Theorien und der Frage wie soziopolitische und ökonomische Wechselwirkungenästhetisch erforscht und sichtbar gemacht werden können. Epona lebt und arbeitet in Berlin

eponahamdan@icloud.com