Evarts Melnalksnis (Svilpe)

Evarts Svilpe ist Musiktheaterdramaturg und Kurator. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit einem DAAD Stipendium und ist Alumni des Stipendiums Akademie Musiktheater heute. Erfahrungen als Dramaturgie- und Regieassistent sammelte er bei brut in Wien, der Ruhrtriennale, der Staatsoper Stuttgart und der Staatsoper Berlin. Als Dramaturg arbeitete er an der Produktion Membra. Als ich im Sterben lag in Hamburg und der Uraufführung von Die Nacht der Seeigel an der Hamburgischen Staatsoper, wo er auch als Sänger mitwirkte. Er ist außerdem Gründer der lettischen Theatergruppe KVADRIFRONS. Weiter ist er Dramaturg der mit dem Lettischen Großen Musikpreis 2019 ausgezeichneten Oper Ich spielte, ich tanzte an der Lettischen Nationaloper, sowie Initiator und Dramaturg des lettischen Opernfilms und der Show Banuta in Kooperation mit dem Musiktheaterkollektiv Hauen und Stechen (DE). Seine Schwerpunkte sind postdramatische Theaterstrategien, zeitgenössisches Musiktheater, interdisziplinäre und internationale Kooperationen. Evarts Svilpe veröffentlicht regelmäßig Artikel zu zeitgenössischen Theaterprozessen und nimmt an Konferenzen teil. Er ist außerdem Kurator und Redakteur der Anthologie der Bühnenkünste in Zusammenarbeit mit der Lettischen Kulturakademie und Vorstandsmitglied des NGO Kuratorenkollektivs Art Bureau Riga.

Evarts Svilpe is music theatre dramaturge and curator. He studied at Hamburg University of Music and Theatre, was awarded DAAD (German Academic Exchange Service) scholarship. He has gained experience as dramaturgy and directing assistant at the “brutWien“ in Vienna, the Ruhr Triennale, Stuttgart Opera, and Berlin State Opera. As dramaturge he worked on the production „Membra. Als ich im Sterben lag“ in Hamburg and the world premiere of „The Night of the Sea Urchins“ at the Hamburg State Opera, where he also participated as a singer. Founder of the Latvian theatre troupe KVADRIFRONS. Dramaturg of the opera “I played, I danced” at the Latvian National Opera that received the Latvian Great Music Award 2019. Initiator and dramaturge of the Latvian operfilm and show “Banuta” in cooperation with the music theatre collective “Hauen und Stechen” (Berlin). He focuses on postdramatic theatre strategies, contemporary music theatre, interdisciplinary and international cooperation. Evarts Svilpe regularly publishes articles on contemporary theatre processes and participates in conferences. Initiator, curator and editor of the Anthology of Performing Arts Translations in collaboration with the Latvian Academy of Culture. Board member of the curators’ collective NGO “Art Bureau Riga”.