Julia Figdor

Julia Figdor studierte Publizistik-und Kommunikationswissenschaft, Film-und Fernsehwissenschaft und Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Wien. Als Dramaturgin für Schauspiel, Kinder-und Jugendtheater und Tanz arbeitete sie an Theatern in Bochum, Bremerhaven, Darmstadt, Essen, Gießen, Leipzig und Magdeburg. Mit dem Verein Pottporus zur Förderung Urbaner Kunst verband sie eine langjährige konzeptionelle Zusammenarbeit, u.a. für die Tanzproduktionen im Rahmen von RUHR.2010. Für die Stadt Magdeburg erarbeitete sie als Projektmanagerin die Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025 und entwickelte dort Projekte für das kulturelle Programm mit internationalen Kooperationspartner*innen aus Kunst und Wissenschaft. Zurzeit koordiniert und steuert sie die Programmstrategie für die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Julia Figdor studied journalism and communication science, film and television studies and theater studies at the Ruhr University in Bochum and the University of Vienna. As a dramaturge for drama, children’s and youth theater and dance, she worked at theaters in Bochum, Bremerhaven, Darmstadt, Essen, Gießen, Leipzig and Magdeburg. She has had a longstanding conceptual collaboration with the Pottporus association for the promotion of urban art, including for the dance productions as part of RUHR.2010. As a project manager, she developed the application for the European Capital of Culture 2025 for the city of Magdeburg and developed projects for the cultural program with international cooperation partners from art and science. She is currently coordinating and managing the program strategy for the Foundation for the Humboldt Forum in the Berlin Palace.