Katia Huemer

Katia Huemer (*1977) studierte Geschichte in Verbindung mit einer Kombination aus Wahlfächern zur Medienkunde an der Karl Franzens Universität Graz sowie an der Universitá degli Studi di Bologna. Nach Abschluss des Studiums war sie an unterschiedlichen Projekten im Rahmen von Graz – Kulturhauptstadt Europas 2003 beteiligt und wirkte in diesem Zusammenhang etwa an einem Projekt mit der Tanzcompany der Schaubühne Berlin unter Sasha Waltz (Insideout) sowie einer großen, die Grazer Bevölkerung einbeziehenden Ausstellung unter dem Titel Berg der Erinnerungen mit. Seit 2004 ist Katia Huemer im kuratorischen Team des Kunsthauses Graz beschäftigt, wo sie seither mehr als 50 Ausstellungen, beinahe ebenso viele Publikationen und unzählige Veranstaltungen verschiedenster Formate betreute. Projekte (Auswahl): Erwin Wurm. Fußballgroßer Tonklumpen auf hellblauem Autodach (2017), Aldo Giannotti. The Museum as a Gym (2016), Constantin Luser. Musik zähmt die Bestie (2016), James Benning. Decoding Fear (2014), Cittadellarte. Teilen und verändern (2012).

zurück