Michael Köck

Michael Köck (*1983), geboren und aufgewachsen in Tirol, studierte Violine, Viola und Dirigieren am Tiroler Landeskonservatorium, an der Universität Mozarteum Salzburg und an der Hochschule Luzern – Musik bei Sebastian Hamann, Isabel Charisius und Tito Ceccherini. Nach seinem Abschluss in der Meisterklasse von Prof. Ralf Weikert war er dessen Assistent beim Richard Wagner Festival in Wels und bei Tito Ceccherini am Nationaltheater Mannheim. Als freischaffender Dirgent arbeitet Koeck mit Musiktheaterensembles in der Off-Szene und verschiedenen Klangkörpern zusammen. Derzeit leitet er mehrere Orchester in der Schweiz, darunter das Orchester der Universtitäten in Luzern und das von ihm mitgegründete Kammerorchester O! contraire.

www.michaelkoeck.com

zurück