Nicole Haitzinger

Nicole Haitzinger, Univ. Prof. Dr., ist am Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft der Universität Salzburg tätig; Sie absolvierte ihr Dissertationsstudium an der Theater- Film- und Medienwissenschaft (TFM) an der Universität Wien. Als Dramaturgin und Kuratorin nimmt sie an diversen internationalen Projekten und Theorie-Praxis-Modulen teil, zuletzt Kunst – Musik – und Tanz, Staging the Derra de Moroda Dance Archives im Museum der Moderne Salzburg (2016). Ehem. Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt Kulturelle Inszenierung von Fremdheit im ‚langen‘ 19. Jahrhundert an der LMU. Internationale Lehre und Gastvorträge z.B. in Moskau, Nizza, Shanghai, Beijing, London, Bern, Belgrad, Mexico City etc. Ko-Leitung des Universitätslehrgangs Kuratieren in den szenischen Künsten (gem. Sigrid Gareis, ab 2017 in Kooperation mit der LMU München, Christopher Balme und Katja Schneider). Ko-Sprecherin der interdisziplinären Doctorate School geschlecht_transkulturell. Publikationen (Auswahl): Versehen. Tanz in allen Medien (hrsg. gem. mit Helmut Ploebst, 2011). Mitherausgeberin des Magazins Tanz und Archiv. Aktuelle Bücher: Resonanzen des Tragischen.Zwischen Ereignis und Affekt (Turia + Kant, 2015), Chor-Figuren. Transdisziplinäre Beitrage (hrsg. gem. mit Julia Bodenburg und Katharina Grabbe, Rombach, 2016). Redaktionsmitglied bei CORPUS: www.corpusweb.net

 

zurück