Stipendien

Dankenswerterweise unterstützt 2018 die Allianz Kulturstiftung den Lehrgang mit drei Stipendien, die Galerie Thaddaeus Ropac (London/Paris/Salzburg) mit einem Stipendium sowie das Kulturreferat der Landeshauptstadt München mit zwei Stipendien:

 

Stipendien gefördert von der Allianz Kulturstiftung

Die Stipendien der Allianz Kulturstiftung werden an Teilnehmer*innen vergeben, die sich einerseits in ihrer bisherigen Berufspraxis oder in ihren zukünftigen kuratorischen Planungen mit der europäischen Integration auseinandersetzen. Anderseits kann es von Personen in Anspruch genommen werden, die aus ökonomisch schwächeren Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder aus einem Anrainerstaat des Mittelmeers kommen.

Personen, die ein Stipendium der Allianz Kulturstiftung beantragen, fügen ihrem Antrag folgendes an:

  • entweder eine inhaltliche Begründung (1-2 DIN-A4-Seiten) über ihren inhaltlichen Zugang in Hinblick auf die europäische Idee
  • oder sie weisen ihren ersten Wohnsitz in einem ökonomisch schwächeren Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder einem Anrainerstaat des Mittelmeers mit einem Meldezettel sowie einem aktuellen Steuerbescheid nach. (Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die sehr gute passive Beherrschung der deutschen Sprache Voraussetzung zur Aufnahme in den Lehrgang ist.)

Die Vergabe dieser Stipendien liegt im freien Ermessen der zuständigen Stellen. Die Gewährung eines Stipendiums der Allianz Kulturstiftung wird Ihnen zusammen mit dem Entscheid über die Zulassung zum Lehrgang mitgeteilt.

 

Stipendium gefördert von der Galerie Thaddaeus Ropac

Dieses Stipendium wird an eine zukünftige Teilnehmer*in des Universitätslehrgangs vergeben, die sich in ihrer bisherigen Berufspraxis oder in ihren zukünftigen kuratorischen Planungen gezielt mit der transmedialen Erweiterung des geläufigen kuratorischen Kanons speziell in der Kontaktzone zwischen den bildenden und szenischen Künsten beschäftigt. Gewünscht sind fundierte Kenntnisse erworben durch ein Bachelor-/Masterstudium der Kunstgeschichte, Theater-, Musik- oder Tanzwissenschaft oder entsprechende Qualifikationen.

Personen, die ein von der Galerie Ropac gefördertes Stipendium beantragen, fügen ihrem Antrag folgendes an:

  • eine inhaltliche Begründung (1-2 DIN-A4-Seiten) über ihren inhaltlichen Zugang in Hinblick auf die transdisziplinäre Ausrichtung der zukünftigen Arbeit im Zwischenbereich von bildenden und szenischen Künsten

Die Vergabe dieses Stipendiums liegt im freien Ermessen der zuständigen Stelle. Die Gewährung des von der Galerie Ropac geförderten Stipendiums wird Ihnen zusammen mit dem Entscheid über die Zulassung zum Lehrgang mitgeteilt.

 

Stipendien des Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Bewerber*innen aus München können sich beim Kulturreferat der Landeshauptstadt München direkt bewerben.

 

Die Lehrgangsleitung ist bemüht, für die zukünftigen Teilnehmer*innen weitere individuelle Stipendienmöglichkeiten zu erschließen. Wir empfehlen daher, in dieser Frage sogleich mit Ihrer unverbindlichen Registrierung direkt mit uns in Kontakt und Diskussion zu treten.

 

ALNZ_KLTRSTFTNG_Logo_2Clours_02_b     141013_ropac_logo_pan424_rz_b      programm_gefoerdert