Rasmus Cromme

Rasmus Cromme studierte Diplom-Dramaturgie, Englische Literaturwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der LMU München und an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Am Staatstheater am Gärtnerplatz war er Mitarbeiter der Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, an der Bayerischen Staatsoper im Kinder- und Jugendprogramm tätig. Er promovierte über die Geschichte und Profilierung des Gärtnerplatztheaters und war beteiligt am Forschungsprojekt zur Geschichte der Bayerischen Staatsoper vor und nach 1945. Seit 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theaterwissenschaft und koordinierte hier die BA- und MA-Studiengänge, die departmentweite Doktorandenplattform sowie die DFG-Forschungsgruppe „Krisengefüge der Künste“.